Qualitätssicherung

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung,
2/3-2002

Titelbild Qualitätssicherung

Thema ist die Bedeutung der Qualitätssicherung in der Gesundheitsprävention: nachhaltige Strategien, Evaluationen von Medien und Projekten und die Überprüfung der Wirksamkeit von Kampagnen.
Einleitend werden die Aktivitäten der BZgA anhand einiger Beispiele vorgestellt. Hohe Qualitätsstandards werden immer mehr zum entscheidenden Faktor, um Investitionen in Prävention und Gesundheitsförderung zu legitimieren. Effizienz und Effektivität in diesen Bereichen werden am Beispiel der Aids-Aufklärung diskutiert.

Ottomar Bahrs stellt ärztliche Qualitätszirkel in der ambulanten Versorgung und das Modellprojekt „Interdisziplinäre Qualitätszirkel in der Pränataldiagnostik“ vor.
Wie man Websites auf ihre Wirksamkeit hin untersucht zeigt Boris Weinrich am Beispiel der Jugend-Homepage „www.loveline.de“ der BZgA.

Andrea Hilgers stellt Evaluationsergebnisse zur Aufklärungsbroschüre „Mona, Lisa und Herr Hahnentritt“ vor.
Wilfried Höveler präsentiert Evaluationsergebnisse der BZgA-Broschüren „Körper, Liebe, Doktorspiele“ und „Wie geht's, wie steht's?“ (zum Thema „männliche Sexualität“), und Petra Schöneberger berichtet über die Evaluation eines Faltblatts zum Thema „Pränataldiagnostik“.

Neu erschienene Broschüren der BZgA, weitere Literaturhinweise und Informationen präsentiert die INFOTHEK am Ende des Heftes.

Herunterladen LogoSie können die Broschüre als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Qualitätssicherung (60 Seiten, 380 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: 60-seitige Broschüre/Zeitschrift, zweifarbig, DIN A4
Erscheinungsdatum: 9/2002
Bestellnummer: Dieses Medium ist leider vergriffen
Bezugsbedingungen: kostenlos

Weiterführende Links

 

 

Autorenbeiträge

Infothek