Werte

FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung, 3/4-1999

Werte

Der gesellschaftliche Werte-Diskurs kreist um Begriffe wie Wertewandel, Pluralität und Relativität von Werten und schließlich um deren Verfall oder gar endgültigen Verlust. Insbesondere im Zusammenhang mit Jugendlichen auf der Suche nach soziokultureller und damit auch geschlechtlicher Orientierung werden der Erhalt, die Vermittlung und die Etablierung von Werten mitunter sachlich, nicht selten auch emotional und leidenschaftlich thematisiert.

Die Debatte wird unter der Rubrik DIALOG mit einem kulturwissenschaftlichen Text von Dagmar Konrad eingeleitet, der sich mit den Begriffen, Inhalten und dem Wesen der Werte befasst. Wie sind kulturelle Werte überhaupt definiert, z.B. in Relation zu gesellschaftlichen Normen und sozialem Verhalten? Wie, in welchen Zeiträumen, in welchen sozialen Strukturen entwickeln sich Werte? Wie werden sie vermittelt und tradiert?

Georg Hans Neuweg, Wolfgang Bartholomäus und Reinhard Kahl diskutieren aus verschiedener Perspektive das Für und Wider der sogenannten "Werte-Erziehung".

Darüber hinaus enthält das Heft BERICHTE über die Auswertung der Internet-Beratung SEXTRA von Pro Familia, über eine Studie aus Mecklenburg-Vorpommern zur Sexualität und Sexualerziehung geistig behinderter Frauen und Männer und über neue Repräsentativdaten der BZgA zum Verhütungsverhalten von Frauen im Alter von 20 bis 44 Jahren.

In der abschließenden INFOTHEK werden aktuell erschienene Medien der BZgA vorgestellt sowie weitere Literaturhinweise gegeben..

Herunterladen LogoSie können die Publikation als pdf-Datei öffnen und sich direkt ausdrucken.
Werte (44 Seiten, 600 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos downloaden können.

Bibliografische Daten

Medium: Broschüre, zweifarbig, DIN A4, 42 Seiten
Erscheinungsdatum: 6/2000
Das Heft ist nicht mehr erhältlich, aber als pdf-Datei herunterladbar

Autorenbeiträge

Infothek