Die große Offenheit seit der »sexuellen Revolution« – nur ein Mythos?
Die Scham ist nicht vorbei

Bindungsmuster werden über Generationen weitergegeben, und die Veränderung des Verhaltens, insbesondere in intimen Situationen, ist ein langwieriger, persönlicher Prozess, der durch die sexuelle Revolution nur angestoßen und flankiert, nicht aber vollendet werden konnte. Die Scham ist nicht vorbei, und das Frappierende: In einer übersexualisierten Gesellschaft ist die Scham selbst nicht erlaubt.

Mein Körper gehört mir

In der Familie die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz zu finden ist wichtig, aber nicht immer leicht. Schamgefühle helfen dabei.