Deutschland - eine „unaufgeklärte Nation"?

Der Autor greift einen Spiegel-Artikel vom September 2002 auf, in dem der Erfolg der Aufklärungskampagnen der vergangenen Jahre stark in Zweifel gezogen wird. Diese Kritik basiert allerdings, wie er zeigt, auf einem unseriösen Umgang mit empirischen Daten zur Jugendsexualität. Am Ende werden Folgerungen für aktuelle Aufgaben einer emanzipatorischen Sexualpädagogik formuliert.