Coming-out und Pubertät - zwei zeitgleiche Prozesse?

Der Autor beschreibt homo- und bisexuelles Coming-out als soziales Phänomen, das nur existiert, weil unsere Gesellschaft Homo- und Bisexualität weiterhin tabuisiert und sanktioniert. Er erläutert, warum Pubertät und Coming-out häufig nicht zeitlich zusammenfallen und formuliert Anforderungen an die Sexualpädagogik und die Sexualaufklärung.

Gehirn im Umbau. Zur Relevanz der Hirnreifung für das Verhalten im Jugendalter

Professor Michael Schulte-Markwort, Direktor der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychosomatik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, hat einige Fragen zu den Besonderheiten der Hirnreifung in der Pubertät beantwortet, die für pubertäre Verhaltensweisen und die moralische Entwicklung im Jugendalter von Bedeutung sind.

Gesellschaft in den Leib geschrieben - Körper und Sexualität in der Adoleszenz junger Frauen

Dieser Bericht basiert auf einer tiefenhermeneutischen Auswertung von 20 Interviews mit Mädchen und jungen Frauen, ergänzt durch Interviews mit Müttern und Vätern. Er zeigt, wie in der Adoleszenz gesellschaftliche Geschlechterbilder durch die Interaktion in der Familie auf die Selbstwahrnehmung und das Körperbewusstsein der Töchter Einfluss nehmen

Pubertät im Wandel - wohin geht der Trend?
Sexuelle Reifeentwicklung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland¹

In diesem Beitrag wird auf Veränderungen in der körperlichen und sexuellen Reifung bei Kindern und Jugendlichen im letzten Jahrhundert eingegangen und die aktuellen Ergebnisse der bundesweit durchgeführten KiGGS-Studie zur Reifeentwicklung werden dargestellt. Im Hinblick auf die gegenwärtig geführten Diskussionen um eine immer früher einsetzende Reifeentwicklung bei Mädchen und Jungen zeigen diese Ergebnisse keine dramatische Vorverlagerung der Reifeentwicklung.

„Meine Eltern tun das nicht." Zum Umgang mit Sexualität in der Generationenfolge

Wie Jugendliche auf das Sexualleben ihrer Eltern reagieren und weshalb sie dessen Existenz bisweilen gar völlig leugnen, ist Gegenstand dieser psychoanalytischen Darstellung.