Besondere Bedürfnisse von Migrantinnen, Migranten und ethnischen Minderheiten in Europa hinsichtlich Prävention, Behandlung und Unterstützung bei HIV

Das europaweite Vernetzungsprojekt Aids & Mobility Europe (A&M) ermöglicht den Austausch von Kenntnissen und Informationen zum Thema Migration, Bevölkerungsmobilität und HIV in Europa. Aktivitäten in den Bereichen Prävention, Behandlung und Unterstützung können durch den direkten Know-how-Transfer über Ländergrenzen hinweg verbessert und in ihrer Effektivität gesteigert werden

BORDERNET: Vernetzung von HIV/Aids- und STD-Angeboten an den Außengrenzen der EU

Im Rahmen des Modellprojekts BORDERNET werden in vier Regionen an den Außengrenzen der EU grenzüberschreitende Netzwerke aufgebaut oder gestärkt, die in den Bereichen HIV/Aids-Prävention, -Diagnostik und -Behandlung aktiv sind. Die Autorinnen berichten über Ziele und erste Erfolge von BORDERNET.

Der Weg in die Normalität

Erfolge im politischen und sozialen Bereich einerseits, Gewalterfahrungen und Diskriminierung im Alltag andererseits – obwohl Homosexualität heute zu jeder Daily Soap gehört, ist sie bei Jugendlichen stärker verpönt denn je, werden dem Coming out Jugendlicher in Familie und Schule große Widerstände entgegen gesetzt. Mit der ambivalenten Lebensrealität Homosexueller setzt sich unser DIALOG-Beitrag auseinander.

Die Rolle der WHO bei der Verbesserung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit von Jugendlichen in Europa

Der Beitrag handelt von der Politik und den Strategien der WHO im Bereich sexuelle und reproduktive Gesundheit, deren Voraussetzungen und der Kooperation mit 52 Mitgliedsstaaten der Europäischen Region. Ein wichtiges gemeinsames Ziel ist es, Jugendliche in Europa über alle Aspekte der Sexualität und Fortpflanzung zu informieren, sie bei einem verantwortlichen Umgang mit Sexualität und Fortpflanzung und bei der Entwicklung eines gesunden Lebensstils zu unterstützen.

Kondomnutzung als Schutz vor HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) bei Jugendlichen in Deutschland

Jugendliche verwenden Kondome nicht nur zur Verhütung von ungewollten Schwangerschaften, sondern auch zur Vermeidung von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen. Anhand der Daten der Studie »Aids im öffentlichen Bewusstsein« werden das Wissen, die Einstellungen und das Kondomnutzungsverhalten der 16- bis 20-Jährigen in Deutschland dargestellt.

„Break the Silence"

Dieser ausführliche Beitrag über die 13. Internationale AIDS-Konferenz im südafrikanischen Durban gibt einen Überblick über den internationalen Forschungsstand und die derzeitige Einschätzung verschiedener Strategien der Aids-Bekämpfung, wobei der Prävention ein hoher Stellenwert zuerkannt wird