Die „Optimierung" der Fortpflanzung

Wie sich der kritische Diskurs um Reproduktionsmedizin und Humangenetik in den vergangenen 20 Jahren, seit der Geburt des ersten in-vitro gezeugten Kindes, entwickelt hat, ist Gegenstand des ersten Beitrags. Die Problematik „optimierter“ Fortpflanzung wird in Grundzügen dargestellt

Gestern war heute noch morgen. Verheißungen von Reprogenetik und Embryonenforschung

Mit den gentechnischen Verfahren im Dienst der Reproduktionsmedizin und der Embryonenforschung verbinden sich hohe Erwartungen und Hoffnungen, die hier in vielen Punkten kritisch hinterfragt werden

Präimplantationsdiagnostik –
ein diskriminierendes Verfahren?

Nach langjährigen kontroversen Diskussionen wurde die Präimplantationsdiagnostik im vergangenen Sommer zugelassen. Für die Autorin zeigen die Debatten in Parlament und Medien im Vorfeld der gesetzlichen Neuregelung, aber auch die Parlamentsentscheidung selbst, eine widersprüchliche gesellschaftliche Haltung gegenüber Menschen mit Behinderungen.

Präimplantationsdiagnostik.
Einige philosophische Anmerkungen

»Wie der Status der befruchteten menschlichen Eizelle nun am Ende ist, kann die Philosophie – auf sich gestellt – allein nicht klären.« Wie das Konzept der Menschenwürde sowohl für als auch gegen die Präimplantationsdiagnostik beansprucht werden kann, mit welchen Argumenten eine »selektive Wahrnehmung ethischer Relevanz« kritisiert wird und wie doch immerhin logische, gedankliche, begriffliche Klarheit hergestellt werden kann, soll im folgenden Überblick zentraler philosophischer Positionen gezeigt werden.

Symposium Fortpflanzungsmedizin in Deutschland Berlin, im Mai 2000

Rund 600 TeilnehmerInnen verschiedenster Professionen haben am Berliner Symposium zur Zukunft der modernen Fortpflanzungsmedizin in der Bundesrepublik teilgenommen, das vom Bundesministerium für Gesundheit im Mai 2000 veranstaltet worden war. Mit diesem Überblick über die Diskussionsthemen und Ergebnisse führen wir die Debatte um Reproduktionsmedizin und Gentechnik aus Heft 1-2/2000 fort